Wilhelm Morat: Torso blau. Foto Karlheinz Borho
Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Anreise
Abreise
Wo?

Moderne Kunst in Schwarzwalddorf

Allljährlich wird beim Hans-Thoma-Fest am 2. Augustwochenende ein Kunstpreis verliehen. Einmal ist es der Hans-Thoma-Kunstpreis des Landes Baden-Württemberg, einmal der Naturenergie-Förderpreis der Firma Energiedienst aus Rheinfelden. Im Anschluss zeigt das Hans-Thoma-Museum die Preisträgerausstellung.

Hinzu kommen während des Jahres weitere Sonderausstellungen. Informationen im Detail auch unter www.hans-thoma-kunstmuseum.de
 

2022: NaturEnergieförderpreis geht an Frau Heidi Nübling

Dunkler Himmel am Meer (C) Heidi Nübling
Dunkler Himmel am Meer (C) Heidi Nübling
HIMMEL, LAND & MEER

Preisverleihung an Heidi Nübling findet am 14.8.2022 statt.

Die Hauptthemen der Arbeiten von Heidi Nübling sind Malerei (Öl auf Leinwand) und Landschaften, Portraits und Stilleben. Seit 1987 arbeitet sie an einer Serie von Life-Pictures, kleinen Ölbildern auf übermalten Polaroidfotos. Ergänzend dazu sind Himmelsstudien und Wasserstudien entstanden. Durch Reisen in den Norden und das Sommeratelier in Dänemark sind die Landschaften oft nordisch geprägt. Es werden dabei Stimmungen eingefangen und lebendige, ausdrucksstarke Malerei geschaffen.

Naturenergie-Förderpreis

\"Stille\" von Bernd Schumacher, Freiburg. Aufnahme von einer Tour durch Spitzbergen.
"Stille" von Bernd Schumacher, Freiburg. Aufnahme von einer Tour durch Spitzbergen. Naturenergie-Förderpreisträger 2016.
Der Naturenergie-Förderpreis der Firma Energiedienst aus Rheinfelden (Baden) würdigt Kunstschaffende aus dem alemannischen Sprachraum, die bereits auf ein größeres Werk verweisen können sowie eine Weiterentwicklung erwarten lassen.

Der Kunstpreis wird in Erinnerung an Hans Thoma verliehen. Dotiert ist er mit 5.000 Euro, bisherige Preisträger waren z.B. Christel-Andrea Steier aus Bernau, Wilhelm Morat aus Titisee-Neustad, Fotograf Bernd Schumacher aus Freiburg oder 2017 der Künstler Platino.

Weitere Infos zum Naturenergie-Förderpreis auf der Webseite vom Hans-Thoma-Kunstmuseum.
 

2021: Hans-Thoma-Preis geht an Frau Ulrike Ottinger

Hans-Thoma-Preis

Werkcollage von Andrea Zaumseil: 2015 Preisträgerin des Hans-Thoma-Preises. Foto: Andrea Zaumseil/VG Bild-Kunst Bonn
Werkcollage von Andrea Zaumseil: 2015 Preisträgerin des Hans-Thoma-Preises. Foto: Andrea Zaumseil/VG Bild-Kunst Bonn
Dieser Kunstpreis des Landes Baden-Württemberg honoriert das anerkannte Lebenswerk von Kunstschaffenden aus dem Südwesten oder von Künstlern, die dem Südwesten sehr verbunden sind. Dotiert ist er mit 10.000 Euro.

Weitere Infos zum Hans-Thoma-Preis auf der Webseite des Hans-Thoma-Kunstmuseums.

Seit 1950 erhielten mehr als 40 Maler, Grafiker, Bildhauer, Foto- und Objektkünstler den Kunstpreis des Landes, darunter Werner Pokorny, Karin Sander, Tobias Rehberger, Silvia Bächli, Thomas Ruff, Alfonso Hüppi. Eins der Werke verbleibt jeweils im Hans-Thoma-Kunstmuseum, das somit einen beeindruckenden Streifzug durch die Kunstgeschichte Baden-Württembergs bietet.