Festzug mit Bernauer Trachten beim Hans-Thoma-Fest im August. Foto: Birgit-Cathrin Duval
Anreise
Abreise
Wo?
Anreise
Abreise
Wo?

Veranstaltung

21. Oktober 2018 -6. Januar 2019
Ausstellung "Ulmschneider - Zeichnungen und Modelle "Kleine Festung Europa"
Bernau / Innerlehen
Mi-Fr von 10.30 - 12 sowie 14-17 Uhr oder Sa,So&Feiertage von 11.30 - 17 Uhr
Reinhold Ulmschneider zeigt Zeichnungen und Architekturobjekte aus Papier. Unbedingt sehenswert!
Er selbst wird am Sonntag 2.12.2018 um 14 Uhr im Museum sein zu einem Gespräch und zur Signierstunde seines Buches. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Europa – auf der Landkarte sich zeichnend wie eine Hand mit 10 Fingern, seit Jahrtausenden als Festung ungeeignet: offen, einladend für neugierige Völker, bietet sich geradezu an: Landschaften aller Arten, mit allen denkbaren Gesichtern, mild, weich und streng, fruchtbar und verlässlich. Vielleicht deshalb die vielen Festungen. Denn es gilt etwas zu verteidigen. Türme, Burgen, Wehrbauten zum Schutz von Herrschaften und Territorien, Drohung, Abschreckung als sichtbare Zeichen dafür.
„Eine feste Burg sei uns der Herr“, vom „Turm im Weltenmeere“ heißt es im Lied. Mit Metaphern sind wir gut geschützt, die Sprache verrät vieles.
Kann Europa mit seiner Erfolgsgeschichte bestehen gegen die ärmelhochkrempelnde Kraftmeierei neuer Machtzentren oder erschöpft es sich mit den zaghaft verteidigten Bollwerken humanistischer Prinzipien in bröckelnden Demokratien?
Die Arbeiten in dieser Ausstellung versammeln sich rund um diese Idee, konkret deutlich, zumeist aber metaphorisch getarnt.

Ort: Hans-Thoma Kunstmuseum