Festzug mit Bernauer Trachten beim Hans-Thoma-Fest im August. Foto: Birgit-Cathrin Duval
Anreise
Abreise
Wo?
Anreise
Abreise
Wo?

Veranstaltung

5. März 2017 -23. April 2017
Beginn der Ausstellung "Demtsiu trifft Hans Thoma"
Bernau / Innerlehen
Über die Berge: Bereits 2001 stellte Demtsiu in Bernau aus, 2006 kehrte er mit ukrainischen Schriftsteller- und Malerkollegen nach Bernau zurück, um gemeinsam mit den Bernauern in Austausch zu treten, künstlerisch tätig zu werden und Vorurteile zu überwinden. In 2017 werden nun die in Bernau entstandenen Bilder den Hans Thoma Bildern gegenübergestellt. Zwei Maler – ein Tal.
Parallel dazu findet im Forum erlebnis:holz eine Ausstellung mit Ukrainischer Volkskunst – Ostereier, Stickereien, Spitzen - statt, und im April ein paar Vorführungen.
Mykhailo Demtsiu verbrachte seine Kindheit am Fuße der Karpaten, Ukraine. Mit Abschluss der Iwan-Trusch- Akademie für angewandte Kunst in Lemberg arbeitet er seit Anfang der 80er Jahre als freiberuflicher Künstler mit Schwerpunkt Aquarell- und Ölmalerei. Neben Aufenthalten im europäischen Ausland unternimmt Demtsiu regelmäßig Reisen in die Karpaten und findet dort Ruhe und Kraft für seine farbgewaltigen Bilder. Sein expressionistischer Stil findet in ganz Europa begeisterte Anhänger, sein kraftvoller Ausdruck, seine pastöse, fast reliefartige Malweise, seine Sicherheit in Komposition und Farbgebung begeistern. In seinem Land ist Demtsiu ein anerkannter Künstler, der einerseits durch seine Offenheit für neue Inspirationen und andererseits durch die Verbundenheit mit der Tradition seines Landes vielen seiner Landsleute als bildgebender Vertreter der Ukraine steht.

Ort: Hans-Thoma Kunstmuseum
Anmeldung und Infos: Öffnungszeiten
Mittwoch – Freitag 10.30. - 12.00 und 14.00 – 17.00
Samstag/Sonntag 11.30 - 17.00